Muttermilch oder Säuglingsnahrung

Es gibt nichts Natürlicheres als Stillen. Muttermilch ist nicht nur die perfekte Nahrung für Ihr Baby, sondern wirkt auch als Schutz gegen Krankheiten und fördert die Entwicklung des Immunsystems und des Gehirns. Es ist wichtig, die Vorteile des Stillens und diejenigen von Säuglingsnahrung gegeneinander abzuwägen. Denken Sie jedoch daran, dass der Erfolg des Stillens beeinträchtigt werden kann, wenn Sie Ihrem Baby Säuglingsnahrung geben.
Muttermilch

Muttermilch

Es wird empfohlen, Babys bis zu einem Alter von sechs Monaten ausschließlich mit Muttermilch zu füttern, sofern es keinen medizinischen Grund für eine Supplementierung gibt. Ihr Körper ist dafür gemacht, Ihr Baby zu ernähren. Es gibt keine Säuglingsnahrung, die die gleichen einzigartigen Eigenschaften wie Muttermilch besitzt.

In den ersten Tagen nach der Geburt fürchten einige Mütter, ihre Babys könnten nicht genug Muttermilch bekommen, da Neugeborene in den ersten Tagen bis zu zehn oder zwölf Mal am Tag trinken. Gutmeinende Freunde oder Familienmitglieder schlagen vielleicht sogar vor, Sie sollten Ihr Baby mit Säuglingsnahrung füttern, bis die Muttermilch „einschießt“. Doch der Magen eines Neugeborenen ist so winzig (etwa so groß wie eine Murmel), dass er jeweils nur rund einen Teelöffel Flüssigkeit aufnehmen kann. Das ist ungefähr die Menge an Kolostrum, die bei jedem Stillvorgang verfügbar ist. Das ist genau das, was Babys in den ersten Lebenstagen brauchen, in genau der richtigen Menge.

Einige Tage nach der Geburt wird das Kolostrum durch Übergangsmilch und nach sieben bis zehn Tagen durch reife Muttermilch ersetzt. Wenn Sie Ihr Baby mit der Flasche füttern oder ihm künstliche Säuglingsnahrung geben, stillen Sie es automatisch seltener und kürzer, was Ihre Milchbildung beeinflussen kann. Folglich kann dies den Stillerfolg beeinträchtigen.

Säuglingsnahrung

Säuglingsnahrung

Muttermilch ist artspezifisch, maßgeschneidert, angepasst an die Bedürfnisse Ihres Babys, voller lebender Zellen und leicht verdaulich. Säuglingsnahrung basiert auf Kuhmilch, ihre Inhaltsstoffe werden vom Hersteller bestimmt. Keine künstliche Säuglingsnahrung verfügt über die einzigartigen Eigenschaften Ihrer Muttermilch, egal wie viele Vitamine, Mineralstoffe und Ergänzungsmittel dem Pulver zugesetzt werden, das prinzipiell nichts weiter ist als eine chemische Rezeptur.

Falls Sie Fragen zum Thema Muttermilch und Säuglingsnahrung haben, wenden Sie sich an eine Gesundheitsfachperson oder an Ihre Stillberaterin.

 

Nützliche Produkte
Nützliche Produkte
Weitere Informationen

Die Vorteile des Stillens für Ihr Baby

Mehr erfahren

Zusammensetzung der Muttermilch

Mehr erfahren