Zusammensetzung der Muttermilch

Muttermilch enthält alle Inhaltsstoffe für ein gesundes neues Leben. Sie liefert Nährstoffe und hat darüber hinaus einen einzigartigen, hohen Nutzen für das Immunsystem und die Entwicklung Ihres Babys. Muttermilch ist genau richtig für Ihr Baby, von Anfang an.

Milchbildung

Die Milchbildung beginnt in der 16. Schwangerschaftswoche, zunächst jedoch nur in kleinen Mengen, da die Produktion bis zur Geburt Ihres Babys unterdrückt wird. Nach der Geburt durchläuft die Muttermilch drei Phasen: Kolostrum, Übergangsmilch und reife Milch. Außerdem passt sich ihre Zusammensetzung mit der Zeit an die Bedürfnisse Ihres Babys an.

Kolostrum

Erste Phase: Kolostrum

Nach der Geburt bildet Ihr Körper etwa drei bis fünf oder sechs Tage lang eine einzigartige Kombination aus Inhaltsstoffen, die Ihrem Baby in Sachen Entwicklung zu einem optimalen Start verhilft. Kolostrum sieht dick und klebrig aus, seine Farbe kann variieren. Es ist hochkonzentriert, einfach zu verdauen und enthält alles, was Ihr Neugeborenes braucht, um ein starkes Immunsystem aufzubauen. Es wird nur in geringen Mengen produziert, die für den winzigen Magen Ihres Babys genau richtig sind.

Das Kolostrum wirkt abführend, sodass Ihr Baby seinen ersten Stuhl, das sogenannte Mekonium, leichter ausscheiden kann. Auf diese Weise beugt es gleichzeitig der Neugeborenengelbsucht vor, da der Gallenfarbstoff (Bilirubin) über den Darm entsorgt wird.

Je früher Ihre Baby in den Genuss von Muttermilch kommt, desto besser – nicht nur für Ihr Baby, sondern auch für Ihre Milchproduktion.

Übergangsmilch

Zweite Phase: Übergangsmilch

In der ersten Woche nach der Geburt fühlen sich Ihre Brüste voll und hart an und können sogar rot werden. Dieses normale physiologische Anschwellen Ihrer Brüste wird manchmal als „Milcheinschuss“ bezeichnet und kann durch häufiges Stillen verringert werden. Während der nächsten zwei Wochen nimmt die Milchmenge zu und die Milch verändert sich in Aussehen und Zusammensetzung: Der Immunoglobulin- und Proteingehalt sinkt, während der Fett- und Zuckergehalt steigt.

Reife Milch

Dritte Phase: Reife Milch

Die reife Milch sieht nicht so cremig aus wie Kuhmilch, was anfangs etwas merkwürdig erscheinen mag. Muttermilch hat, besonders zu Beginn einer Stillmahlzeit oder eines Abpumpvorgangs, einen dünneren und wässrigeren Anschein. Sie enthält jedoch alle Nährstoffe, die Ihr Baby für eine gesunde Entwicklung benötigt. Muttermilch ist niemals „zu dünn“.

Die reife Muttermilch verändert sich während eines Stillvorgangs und im Laufe der Zeit, um sich genau an die spezifischen Bedürfnisse Ihres Babys anzupassen. Die Milch ist zu Beginn des Stillvorgangs fettarm und verfügt über einen hohen Anteil an Laktose, Zucker, Eiweiß, Vitaminen, Mineralien und Wasser. Während des Stillens nimmt der Anteil an Fett in der Milch zu, während der Zuckergehalt sinkt.

Mit Muttermilch geben Sie Ihrem Baby den bestmöglichen Start ins Leben. Insgesamt ist Muttermilch die perfekte Nahrung für Ihr Baby. Ihre Brüste bilden die richtige Menge Milch mit genau den richtigen Inhaltsstoffen und der richtigen Temperatur. Diese Milch bietet einen zusätzlichen Schutz, den keine andere Milch liefern kann.

 

Nützliche Produkte
Nützliche Produkte
Weitere Informationen
Weitere Informationen

Zusammensetzung der Muttermilch

Mehr erfahren

Muttermilch oder Säuglingsnahrung

Mehr erfahren