30. SSW – die 30. Schwangerschaftswoche

Nur noch ungefähr 10 Wochen – in der 30. SSW hast du nicht mehr lange bis zur Geburt. Dein Bauch wächst und wächst und so langsam wird es immer schwieriger, die eigenen Füße zu sehen. Bei deinem Baby finden letzte Feinarbeiten statt. Was sich in der 30. Schwangerschaftswoche sonst so tut.

SSW 30: Schwangere Frau ist in der SSW 30 bei der Schwangerschaftsvorsorge und lässt einen Ultraschall machen.

Nejron Photo

So geht es der Mutter in der 30. SSW

Das sind deine Symptome in SSW 30

  • Ab SSW 30 nimmst du nochmal ordentlich an Gewicht zu. Die Gewichtszunahme ist von Frau zu Frau sehr unterschiedlich, aber es können durchaus bis zu 250 Gramm pro Woche sein. Das merkst du auch an deinem Bauchumfang. Viele Frauen haben in diesem Stadium der Schwangerschaft mit Dehnungsstreifen zu kämpfen, die wiederrum zu Juckreiz am Bauch führen können. Juckt deine Haut, dann vermeide, wenn möglich, dich zu kratzen. Denn anstatt Linderung zu bringen, verstärkt das womöglich noch den Juckreiz. Pflege deine Haut stattdessen lieber mit Feuchtigkeitscremes oder mit Öl.
  • Deine Hormone gehen in dieser Woche der Schwangerschaft nochmal mit dir durch. In SSW 30 schüttet dein Körper das Hormon Progesteron aus. Durch das Gelbkörperhormon wird die Muskulatur deiner Gebärmutter entspannt, wodurch frühzeitige Wehen verhindert werden. Allerdings kann die erneute Umstellung im Hormonhaushalt auch deine Gefühlslage beeinflussen. Wundere dich also nicht, wenn du zum Beispiel bei einer traurigen Filmszene ein paar Tränchen verdrückst.
  • Wie du schon in SSW 26 erfahren hast, kann es ab und an zu Übungswehen kommen. Durch sie fühlt sich dein Bauch etwas härter an. Sorgen brauchst du dir aber nicht zu machen: Vergehen die Symptome schnell wieder, handelt es sich nicht um echte Wehen.

Daran solltest du in der 30. Schwangerschaftswoche denken

Hast du dir außerdem schon überlegt, zu welchem Kinderarzt du gehen möchtest? In SSW 30 kannst du dir so langsam den Arzt deines Vertrauens suchen. Außerdem steht in der 30. SSW und den folgenden Schwangerschaftswochen die dritte große Vorsorgeuntersuchung mit Ultraschall an. Hast du noch keinen Termin für die Untersuchung, dann kümmere dich am besten umgehend darum.

Das passiert in der 30. Schwangerschaftswoche bei deinem Baby

Größe & Gewicht des Fötus in der SSW 30

In der 30. SSW wiegt dein Baby zwischen 1300 und 1400 Gramm und misst zwischen 41 cm.* Damit hat es ungefähr die Größe eines Kohlkopfes. Das Baby legt jetzt immer mehr Fettreserven an – den sogenannten Babyspeck. In SSW 30 wird es immer enger in deinem Bauch, wodurch das Baby sich kontrollierter bewegt und allmählich die Fötal-Stellung einnimmt.

Babys Lunge reift in SSW 30 weiter heran

Die Organe deines Babys sind vollständig entwickelt und sind jetzt auch voll funktionsfähig. In der 30. Schwangerschaftswoche ist einzig und allein die Lunge noch nicht ganz ausgebildet. Keine Sorge – sollte es zu einer Frühgeburt kommen, kann das Baby zwar noch nicht vollständig alleine atmen, aber es ist fähig, Atemzüge zu machen. Beatmungsgeräte würden es solange unterstützen. Bei einer drohenden Frühgeburt vor der 34. SSW würde durch eine Injektion die sogenannte Lungenreife beschleunigt werden. Ab der 35. SSW kann das Baby selbstständig atmen, sollte es zu früh geboren werden.

Das tut sich außerdem in der 30. Schwangerschaftswoche bei deinem Baby

Dein Kind schluckt weiterhin fleißig Fruchtwasser, was den Verdauungstrakt anregt und fördert. Auch dieser ist jetzt gut ausgebildet. Die Kapillargefäße, die für den Stoffaustausch zwischen Blut und Gewebe zuständig sind, profitieren vom Blutzufluss. Dadurch bekommt dein Baby eine glattere und rosigere Haut. Die Lanugo-Behaarung (Haarflaum, der den Fötus bedeckt) löst sich nun auch allmählich, sodass bei der Geburt kaum mehr etwas davon zurückbleibt.

Hinweis

*Bei den Angaben zu Größe und Gewicht handelt es sich um durchschnittliche Werte, die nicht auf den Einzelfall übertragbar sind. Jedes Baby entwickelt sich individuell.